Durch die Workshops und das Theater ist mir klar geworden, dass man sich So auf ein paar Dinge im Leben vorbereiten kann. 
— Schüler der internationalen Förderklasse am Barbara-von-Sell-Berufskolleg, Köln

Die Idee

Das Forumtheater inszene nutzt das Theater als ästhetisch kraftvolles Medium, um gesellschaftliche Fragen aufzuwerfen und Impulse für Veränderungen zu geben. Mit den Forumtheater-Veranstaltungen fordern wir das Publikum auf, sich zu äußern, sich eine Meinung zu bilden, Lösungswege auszuprobieren und ein Problem von allen Seiten her anzugehen. Menschen, die in unserer Gesellschaft eine Nebenrolle spielen, bekommen eine Stimme, um teilzunehmen und mitzuwirken. Darüber hinaus sollen ausgehend von den Ergebnissen der Theater-Foren neue Wege und Verbindungen hergestellt werden zwischen Betroffenen an der Basis und Entscheidungsträgern. Wir aktivieren alle Beteiligten, den innergesellschaftlichen Dialog konstruktiv zu gestalten.

Mit den aktuellen Forumtheaterstücken und Aktivitäten stellen wir diese und andere Fragen:

  • Wie können Jugendliche, die es schwer haben, einen Schulabschluss zu bekommen, sich orientieren und einen Weg finden, der zu ihnen passt?
  • Wie können wir mit Zwangsverheiratung umgehen, als Mitschüler, Freunde, Lehrer, Sozialarbeiter oder Nachbarn?
  • Wie entsteht Mobbing? Welche Rollen spielen wir dabei und was können wir tun um in unserem Umfeld ein konstruktives Miteinander zu fördern?
  • Wie kann den verschiedenen Ausprägungen von Kinderarmut begegnet werden?
  • Wie kann Integration konkret und gemeinsam gestaltet werden?

Die Antworten entwickelt das Publikum in den Theater-Foren: Betroffene, Interessensverbände, Vereine, Gemeinden... oder aber die Teilnehmer der Trainings und Workshops.

Sie haben ein Thema? Wir inszenieren Szenen und moderieren einen szenischen Dialog aus dem Sie viele kreative Impulse mitnehmen können!